Philosophie & Weingärten

"Eine Rebsorte allein im Weingarten ist eine Violine, ein Gemischter Satz aber ist ein ganzes Orchester!" Diesem alten Leitsatz zur Folge konnte ich gar nicht anders, als mich mit dem Thema "Wiener Gemischter Satz" intensiv auseinanderzusetzen.

Die Mitbegründung der Gruppe der "WIENER ORCHDIDEEN WINZER" war ein weiterer spannender Anreiz, sich dem Weinmachen mit Herz und Seele zu verschreiben.

Die "wunderbarsten Instrumente" des Winzers, den Weinstock und den Boden im WEINGARTEN  behandle ich konsequent und akribisch nach biologisch- dynamischen Methoden. Millionen Helferleins werden durch die Einsaat wechselnder Kräuter-, Klee- und Gräsermischungen motiviert, den Boden so lebendig als möglich zu machen, um die Rebstöcke zu stärken.

Beim Pflanzenschutz wird mit Pflanzen- und Algenextrakten, Schwefel, Tonerden, Backpulver, Steinmehl, Kamillen-, Schachtelhalm- und Baldriantee und kleinen Mengen an Kupfer das Auslangen gefunden.

Im KELLER wird der Rebsaft bewußt minimalistisch und sanft nach dem Grundsatz "less is more" angefasst. Vollreife Trauben werden behutsam abgepresst, in relativ kleinen Behältern, aus Edelstahl oder aus Holz langsam und kontrolliert vergoren, dann bis zur Füllung auf der Feinhefe ausgebaut. Im Keller während der Weinwerdung ist es dann wie auf dem Konzertpodium: Ziel muß es sein, so gut als möglich die persönliche Note einzubringen und wie auf der Bühne auch zwischen den Fässern bei unerwarteten Situationen immer wieder intuitiv und improvisierend reagieren zu können.

 

DIE WEINGÄRTEN:

Viele Jahre hat es gebraucht, um das eine oder andere besondere Fleckerl Weingarten hier im 19. Bezirk in Wien zu erstehen, teils waren die Weinstöcke in verwahrlostem Zustand, teils wurden die Weingärten von uns umveredelt oder neu ausgestetzt, um den gewünschten Sortenspiegel zu erhalten. Heute, nach getaner, teils recht intensiver Arbeit, sind wir sehr glücklich, aufgrund der doch recht unterschiedlichen Vorraussetzungen, jedes Jahr wieder gespannt sein zu dürfen, welche Weine aus unseren Rieden entstehen.

OBERER UND UNTERER ("Grand Cru") REISENBERG, Grinzing 

Riesling, Grüner Veltliner "Alte Reben", Gelber Muskateller, Roter Gemischter Satz

Extrem mineralische Struktur, Schiefer und Kalksteinbrocken, teils sehr steil (da macht das Traktorfahren am meisten Spaß!), starke Abkühlung in der Nacht durch den angrenzenden Reisenbergbach und den Wienerwald, kommt der Aromaausbeute der Weintrauben zu Gute. Die Weine präsentieren sich um Einiges hintergründiger und filigraner, ich nenne es gern weiblicher, als die des Nußbergs. Tiefwurzelnde Weingärten: GRÜNER VELTLINER, gepflanzt im Jahr 1960, RIESLING, gepflanzt im Jahr 1980, GELBER MUSKATELLER, RIESLING, ROTER GEMISCHTER SATZ (St. Laurent, Pinot noir, Blauburger, Blauer Portugieser), 2006 und 2007 neuausgepflanzt. Hohe Laubwand, inzwischen auch bei den alten Weingärten, dadurch jedes Jahr volle physiologische Reife

NUßBERG: MITTLERE SCHOS ("Grand Cru"),  Nußdorf                             

Gemischter Satz "ALTER WEINGARTEN"

Das Filetstück der wahrscheinlich besten Lage Wiens. Mittelschwerer, kalkreicher mit Lehm bedeckter Boden, es weht ständig ein feines Lüftchen, um die Reben in der Früh oder nach einem Regen abzutrocknen. Blick zur nahen Donau. Stark hervortretendes Terroir nach leichtem Erdduft und Feuer. GEMISCHTER SATZ , gepflanzt im Jahr 1977 ( Grüner Veltliner,  Traminer, Welschriesling, Weißburgunder, Riesling). Unverwechselbar charakterstarke, dichte Weine.

NUßBERG: UNTERE MITTERBERGE, Heiligenstadt                                   

Gemischter Satz

Befindet sich am südlichen Abhang des Kahlenbergs , kalkreicher, mit schwerem Boden bedeckter Weingarten. Wunderschöne Süd- und Kessellage. Ein alter Welschrieslingweingarten wurde umveredelt. Der Sortenspiegel des neuen Gemischten Satzes auf alten Wurzeln: Grüner und Roter Veltliner, Riesling, Chardonnay, Gewürztraminer, Gelber Muskateller und weiterhin Welschriesling.

NUßBERG: LANGTEUFEL, Nussdorf                                                               

Grüner Veltliner

Eine der besten Lagen am Nußberg, südöstlich ausgerichtet und exponiert, alte Veltliner Stöcke, gepflanzt 1970,  die einiges an Liebe und Pflege  benötigen, um wieder vital und ertragreich zu werden. Dichte und mineralische, vom Nußberger Terroir geprägte Weine mit entsprechender Langlebigkeit sind zu erwarten.

ARNOLZAU: GRINZING

ZWEIGELT "HIMMELSTRASSE"

Eigentlich der leicht geneigte Nordhang des Reisenberg an der Himmelstrasse. 25-jährige Reben die in dieser geschützen Lage auf schottrig - lehmigem Grund wachsen. Ein lockerbeeriger Klon, kleine Trauben. Diesem Zweigelt ist eher die fruchtbetonte trinkfreudige Linie zueigen, das aber doch mit einigem Tiefgang.

KONTAKT

WEINGÄRTNEREI UHLER

Peter Uhler
Hackenberggasse 29/7/4
A-1190 Wien
T +43 660 5337551
peter.uhler(at)chello.at